Einsätze 2015

Wasserknappheit in vielen Haushalten

Der besonders trockene Herbst führte in vielen Haushalten in Weitersfelden zu Wasserknappheit. Deshalb wurde die FF Weitersfelden überdurchschnittlich oft zu einem Wassertransport alarmiert. Seit August wurden in etlichen Einsätzen bereits über 100.000 Liter Wasser transportiert.

21.09.2015 LKW Bergung

Um 18:10 Uhr wurde die FF Weitersfelden zu einer LKW Bergung alarmiert. 15 Mann rückten mit dem LFBA-A2 und dem TLFA 2000 nach Oberhammer aus. Beim Eintreffen am Einsatzort war die Polizei bereits anwesend. Ein rumänischer LKW-Fahrer versuchte vermutlich auf einer Wiese neben einem Güterweg umzudrehen und blieb dabei mit seinem Fahrzeug stecken. Mittels Seilwinde des LFBA-A2 wurde der LKW von der Wiese zurück auf die Straße gezogen. Um 18:40 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

 

Einsatzleiter: HBM Martin Stellnberger

Mannschaft: 15 Mann

Einsatzdauer: 30 min

Fahrzeuge: LFBA-A2 und TLFA 2000

12.09.2015 Tödlicher Verkehrsunfall

Um 13:11 Uhr wurden die Feuerwehren Weitersfelden, Marreith und St. Oswald zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der L579 Nordkamm Landesstraße alarmiert. Ein Lenker kam zwischen der Volksschule Amesreith und der Ortschaft Amesreith mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und krachte gegen einen Baum. Beim Eintreffen am Einsatzort wurde bereits von Zivilisten Erste Hilfe geleistet, doch von den Einsatzkräften des Roten Kreuzes und dem Rettungshubschrauber Christophorus 10 konnte leider nur mehr der Tod des Lenkers festgestellt werden. Die genaue Todesursache ist uns nicht bekannt. Zwei weitere Insassen kamen mit Verletzungen unbekannten Grades davon. Die Straße wurde während des Einsatzes total gesperrt. Um 13:54 Uhr konnte eingerückt und der Einsatz beendet werden.

 

Gruppenkommandant FF Weitersfelden: OLM Rudolf Stütz

Mannschaft: 14 Mann

Einsatzdauer: 43 min

Fahrzeuge: LFBA-A2 und KDOFA


08.09.2015 Brand eines landwirtschaftlichen Objekts

Um 10:30 Uhr wurde die FF Weitersfelden zu einem Brand eines landwirtschaftlichen Objekts nach Obermarreith bei St. Oswald alarmiert. Nur sieben Minuten später rückten 13 Mann mit dem TLFA 2000 und dem LFBA-A2 zum Einsatzort aus. Während der Anfahrt wurde über Funk bekannt gegeben, dass der Brand in einer Maschinenhalle ausgebrochen war. Beim Eintreffen am Einsatzort konnte der Brand bereits von zuvor eingetroffenen Feuerwehren unter Kontrolle gebracht werden, deshalb wurde die Unterstützung der FF Weitersfelden nicht mehr benötigt und es konnte wieder eingerückt werden. Um 11:23 Uhr wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

 

Gruppenkommandant TLFA 2000: LM Thomas Käferböck

Gruppenkommandant LFBA-A2: HBM Markus Stütz

Mannschaft: 13 Mann

Einsatzdauer: 0,9h

Fahrzeuge: TLFA 2000 und LFBA-A2

 


Fotos unter http://pressemedien.mariokienberger.at/



05.09.2015 Technische Hilfeleistung

Die FF Weitersfelden wurde von einer Familie aus Straßreit zu einer technischen Hilfeleistung gerufen. Drei Mann rückten mit dem TLFA 2000 aus, um bei einer Senkgrubenreinigung zur Seite zu stehen. Kritisch daran waren vor allem mögliche Atemgifte, welche sich in Senkgruben befinden können, welche daher eine Verwendung des schweren Atemschutzes unumgänglich machen. Nach 1,5 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

 

Einsatzleiter: HBM Georg Ahorner

Mannschaft: 3 Mann

Einsatzdauer: 1,5h

Fahrzeuge: TLFA 2000


21.08.2015 Motorradunfall

Um 17:15 Uhr wurde die FF Weitersfelden zu einem Motorradunfall auf der Nordkamm Landesstraße kurz vor Weitersfelden alarmiert. Ein Motorradlenker kam in einer Kurve ins Schleudern und krachte gegen die Leitplanke. Das Motorrad wurde dabei auf die andere Straßenseite in den Graben geschleudert. Die Einsatzstelle wurde abgesichert und in beiden Richtungen Lotsen aufgestellt. Das Motorrad wurde durch den Aufprall stark beschädigt und eine große Menge an Öl und Treibstoff trat aus. Die ausgelaufenen Flüssigkeiten wurden gebunden und kontaminiertes Erdreich abgetragen. Der Lenker wurde mit leichten Verletzungen vom Roten Kreuz in das Krankenhaus gebracht. Um die Straße für den Verkehr wieder freizugeben, wurde das Motorrad abtransportiert. Um 18:15 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.


Einsatzleiter: OBI Josef Stütz

Mannschaft: 8 Mann

Einsatzdauer: 1 h

Fahrzeuge: LFAB-A2 und KDOFA

August 2015 Lange Trockenperiode fordert Brunnen

Die extremen Temperaturen und die fehlenden Niederschläge bringen viele Brunnen an ihre Grenzen. Die FF Weitersfelden wurde im August mehrmals alarmiert, um durch Wassertransporte die Wasserversorgung sicherzustellen.

Insgesamt wurde die Bevölkerung mit rund 16.000 Liter Wasser von der FF Weitersfelden versorgt.

 

27.07.2015   6 Kilometer lange Ölspur

Um 07:53 Uhr wurden die Feuerwehren Weitersfelden und Langfirling zu einer Ölspur auf der L1472 Gutauer Landesstraße zwischen Weitersfelden und Langfirling gerufen. Die FF Weitersfelden rückte mit dem LFBA-A2 und dem TLFA 2000 mit 11 Mann zum Einsatzort aus.

 

Nach kurzer Zeit wurde festgestellt, dass sich die Ölspur von Weitersfelden bis nach St. Leonhard zieht. Gemeinsam mit der FF Langfirling wurde an vier Stellen gleichzeitig begonnen die Spur zu binden. Um 09:17 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

 

 

 

 

Einsatzleitung: FF Langfirling

Gruppenkommandant Weitersfelden: AW Stefan Stütz

Mannschaft: 11 Mann

Einsatzdauer: 1,5 h

Fahrzeuge: LFBA-A2 und TLFA 2000

 

07.06.2015 Pumparbeiten

Aufgrund starker Regenfälle drohte Erdreich eine Pool-Wand einzudrücken. Der Pool wurde mit Wasser gefüllt, um dem Druck an der Pool-Wand entgegenzuwirken.

 

Einsatzleiter: HBM Georg Ahorner

Mannschaft: 6 Mann

Einsatzdauer: 5 h

Fahrzeuge: LFBA-A2 und TLFA 2000

16.05.2015 Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Um 17:14 Uhr wurde die FF Weitersfelden zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person nach St. Leonhard alarmiert. Bereits unmittelbar nach dem Eintreffen am Einsatzort wurde festgestellt, dass keine Personen im Fahrzeug eingeklemmt waren und keine weiteren Arbeiten von uns durchgeführt werden mussten. Die Einsatzbereitschaft konnte rasch wieder hergestellt werden.


Gruppenkommandant: OBI Josef Stütz

Mannschaft: 10 Mann

Einsatzdauer: 0,5 h

Fahrzeuge: LFBA-A2

04.04.2015 Heiße Asche verursachte einen Brand

Um 09:58 Uhr wurde die FF Weitersfelden zu einem Brandverdacht in Haid alarmiert. 17 Mann rückten mit dem TLFA 2000 und dem LFBA-A2 zum Einsatzort aus. 

Nach dem Eintreffen wurde vom Einsatzleiter festgestellt, dass der Brand bereits von Anwohnern mit Hilfe eines Feuerlöschers gelöscht worden war. In einem Abstellraum aufbewahrte Asche war noch nicht vollständig abgekühlt und entzündete diverse umliegende Gegenstände. Diese Gegenstände wurden ins Freie gebracht und mittels HD-Rohr abgekühlt. Nachdem eine Nachkontrolle der Brandstelle durchgeführt wurde, rückte die FF Weitersfelden wieder ein und stellte die Einsatzbereitschaft her.


Einsatzleiter: OBI Josef Stütz

Gruppenkommandant LFBA-A2: HBI Robert Guschlbauer

Mannschaft: 18 Mann

Einsatzdauer: 0,5 h

Fahrzeuge: TLFA 2000 und LFBA-A2

02.04.2015 Baum drohte auf Straße zu stürzen


Auf dem Güterweg Reitern drohte ein Baum durch Sturm und Schnee auf die Straße zu stürzen. Fünf Mann rückten mit dem LFBA-A2 aus und entfernten mittels Motorsäge den über die Straße hängenden Baum.





Einsatzleiter: HBM Thomas Mühlbachler

Mannschaft: 5 Mann

Einsatzdauer: 0,6h

Fahrzeuge: LFBA-A2

31.03.2015 Baum auf Straße gestürzt

Durch den heftigen Sturm stürzte gegen 19:30 Uhr zwischen Weitersfelden und Nadelbach ein Baum auf die Nordkamm Landesstraße. Neun Mann der FF Weitersfelden rückten mit dem LFBA-A2 zum Einsatzort aus. Nach der Absicherung der Einsatzstelle wurde der Baum mit Hilfe der Motorsäge von der Straße entfernt. Um 20:07 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

 

Einsatzleiter: OBI Josef Stütz

Mannschaft: 11 Mann

Einsatzdauer: 0,45h

Fahrzeuge: LFBA-A2

 

14.03.2015 Katze aus Notlage gerettet

Um 13:30 Uhr wurde die FF Weitersfelden von einer Anwohnerin aus Weitersfelden zu Hilfe gerufen. Ihre Katze ist auf dem Güterweg Haid in einen Kanalschacht gestürzt und konnte sich nicht mehr selbständig befreien. Der Kanaldeckel wurde entfernt und die Katze konnte befreit werden.

Um 14:00 Uhr wurde der Einsatz beendet.


Einsatzleiter: OBI Josef Stütz

Mannschaft: 4 Mann

Einsatzdauer: 0,5h

Fahrzeuge: LFBA-A2