Einsätze 2016

29.12.2016 Mit PKW gegen Baum gekracht

Auf der L579 Nordkamm Landesstraße geriet ein Lenker mit seinem PKW auf rutschiger Fahrbahn ins Schleudern und kam dabei von der Straße ab. Das Fahrzeug rutschte eine Böschung hinunter wo es nach dem Aufprall auf einen Baum zum Stehen kam.

 

Die FF Weitersfelden wurde um ca. 16:10 Uhr alarmiert und rückte mit 10 Kameraden zum Einsatzort aus. Nach Absicherung der Einsatzstelle, wurde das Fahrzeug mit Hilfe des Greifzugs und der Seilwinde zurück auf die Straße gezogen. Da aus dem Fahrzeug keine Betriebsmittel ausgelaufen sind, waren keine weiteren Aufräumarbeiten notwendig. Während den Bergungsarbeiten musste die Straße für ca. 15 Minuten gesperrt werden.

 

Einsatzleiter: AW Stefan Stütz

Mannschaft: 10 Mann

Einsatzdauer: 1,5 h

Fahrzeuge: LFBA-A2 und TLFA 2000

 

03.11.2016 Brandverdacht

Um 23:28 Uhr wurde die FF Weitersfelden von der Landeswarnzentrale mittels Sirene zu einem Brandverdacht in einem Weitersfeldener Einfamilienhaus alarmiert. Eine ältere Frau hatte knackende Geräusche im Heizraum wahrgenommen und befürchtete einen Brand.

Nach dem Eintreffen am Einsatzort konnte zum Glück kein Brand vorgefunden werden, jedoch konnte festgestellt werden, dass die knackenden Geräusche von einer Pumpe im Heizraum kamen.

Um 23:50 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

 

Einsatzleiter: OBI Josef Stütz

Mannschaft: 16 Mann

Einsatzdauer: 0,36 h

Fahrzeuge: TLFA 2000 und LFBA-A2

 

18.10.2016 Brand in einem Einfamilienhaus

Um 04:54 Uhr wurde die FF Weitersfelden mittels Sirene  zu einem Einsatz bei einem Einfamilienhaus in Weitersfelden alarmiert. Der Alarmierungsgrund lautete „Brandverdacht“.

 

Beim Eintreffen am Einsatzort trat bereits Rauch aus dem Gebäude aus. Der Brandherd, in dem aus Holz gebauten Haus, befand sich bei einem Edelstahl-Kaminrohr welches sich hinter einer Holz- und Rigips-Verkleidung befand. Während der Kamin im Erdgeschoss freigelegt wurde, wurde festgestellt, dass sich das Feuer bereits auf den Dachboden ausgebreitet hatte. Ein Atemschutztrupp konnte den Brand in dem vollständig verrauchten Dachboden lokalisieren und eindämmen.

 

Da bereits Dämmmaterial und Holzbalken im Bereich des Kamins zu brennen begonnen hatten, veranlasste der Einsatzleiter die Nachalarmierung der FF Wienau und des Atemschutzfahrzeuges der FF Hagenberg. Nachdem der Brand oberflächlich gelöscht werden konnte, entfernte der Atemschutztrupp das Dämmmaterial rund um den Brandherd und kontrollierte die Brandstelle mit der Wärmebildkamera der FF Liebenau.

Der Einsatz wurde um 10:27 Uhr beendet.

 

 

Einsatzleiter: OBI Josef Stütz

 

Mannschaft: 15 x FF Weitersfelden, 7 x FF Wienau, 2 x FF Hagenberg und 1 x FF Liebenau

 

Einsatzdauer: 5,5 h

 

Fahrzeuge: TLFA 2000, LFBA-A2, KDOFA, KLF (FF Wienau), ASF (FF Hagenberg), KDO (FF Liebenau)

 

 

03.10.2016 PKW auf Nordkammlandesstraße zusammengestoßen

Um 16:30 Uhr wurde die FF Weitersfelden zu einem Verkehrsunfall auf der L579 Nordkammlandesstraße Richtung Harrachstal alarmiert. Zwei PKW sind in unmittelbarer Nähe zur Brücke über die Schwarze Aist zusammengestoßen.

 

Bei der Anfahrt wurde der Einsatzleiter darüber informiert, dass ein Unfallfahrzeug zu brennen beginnt, was sich aber nach dem Eintreffen am Einsatzort nur als Dampf aus dem beschädigten Kühler herausstellte. Die Insassen beider Unfallfahrzeuge wurden durch das bereits am Einsatzort anwesende Rote Kreuz versorgt und mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht.

 

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das linke Vorderrad eines Fahrzeugs weggerissen, das andere Fahrzeug wurde gegen das Brückengeländer geschleudert, wobei dieses schwer beschädigt wurde. Beim Zusammenstoß wurden verschiedene Betriebsmittel und Fahrzeugteile der PKW auf der Fahrbahn verteilt, welche nach Freigabe der Polizei entfernt wurden. Während den Aufräumarbeiten musste die Straße teilweise komplett gesperrt werden. Ein Abschleppunternehmen übernahm den Abtransport beider Unfallfahrzeuge.

 

Um 18:43 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

 

Einsatzleiter: AW Stefan Stütz

Mannschaft: 18 Mann

Einsatzdauer: 2,2 h

Fahrzeuge: LFBA-A2, TLFA 2000 und KDOFA

 

25.06.2016 Ölspur von Weitersfelden Richtung Kaltenberg

Um etwa 12:40 Uhr alarmierte uns die Polizei zu einer Ölspur auf der L579 Nordkamm Landesstraße. Die etwa 3,3 Kilometer lange Ölspur begann bei der Ortsausfahrt in Weitersfelden und endete kurz nach der Gemeindegrenze zu Kaltenberg. Ein PKW Lenker dürfte sich bei der Baustelle bei der Ortsdurchfahrt in Weitersfelden sein Fahrzeug beschädigt haben, sodass Betriebsmittel ausliefen. Die Ölspur wurden gebunden und Ölspurtafel aufgestellt. Zur Unterstützung wurde die Straßenmeisterei Unterweißenbach und die Gemeinde Weitersfelden angefordert.

 

Einsatzleiter: AW Stefan Stütz

Mannschaft: 11 Mann

Einsatzdauer: 2,2 h

Fahrzeuge: LFBA-A2, TLFA 2000 und KDOFA

01.04.2016 Auto krachte gegen eine Leitschiene

Um 17:28 Uhr wurde die FF Weitersfelden zu Aufräumarbeiten eines Verkehrsunfalles auf der Nordkamm Landesstraße von Weitersfelden Richtung Harrachstal alarmiert.

Ein Lenker kam aus unbekannter Ursache mit seinem Fahrzeug rechts von der Straße ab und krachte gegen eine Leitschiene, welche sich durch die Wucht des Aufpralls um die Radaufhängung des PKW wickelte. Der Insasse wurde bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht. Die FF Weitersfelden trennte den PKW von der Leitschiene und führte die Aufräumarbeiten durch. Um 18:16 Uhr konnte der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft hergestellt werden.

 

 

Einsatzleiter: OBI Josef Stütz

Gruppenkommandant TLFA 2000: HBM Georg Ahorner

Mannschaft: 16 Mann

Einsatzdauer: 0,75 h

Fahrzeuge: LFBA-A2 und TLFA 2000

 

19.01.2016 Fahrzeugbergung

Ein Lenker fuhr mit seinem PKW auf der Nordkamm Landesstraße Richtung Freistadt und kam zwischen Harrachstal und Amesreith von der Fahrbahn ab und rutsche eine Böschung hinunter. Die FF Harrachstal traf als erste Feuerwehr am Einsatzort ein und alarmierte die FF Weitersfelden mit dem LFBA-A2 nach, um die Bergungsarbeiten mit der Seilwinde durchführen zu können. 

Nach der Alarmierung um 13:02 Uhr rückten acht Mann mit dem LFBA-A2 zum Einsatzort aus. Das Fahrzeug wurde mittels Seilwinde zurück auf die Fahrbahn gezogen, wo es danach abtransportiert werden konnte. Während den Bergungsarbeiten musste die Straße für kurze Zeit total gesperrt werden. Um 13:45 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

 

 

Einsatzleiter: HBI Hubert Penz (FF Harrachstal)

Gruppenkommandant LFBA-A2: HBM Georg Ahorner

Mannschaft: 9 Mann

Einsatzdauer: 47 min

Fahrzeuge: LFBA-A2

 

13.01.2016 LKW blieb auf Straße hängen

Um 17:55 Uhr wurde die FF Weitersfelden zu einer Fahrzeugbergung auf der L1472 Gutauer Straße Richtung St. Leonhard alarmiert. Aufgrund der starken Schneefälle und der daraus resultierenden rutschigen Fahrbahn blieb auf der L1472 Gutauer Straße kurz vor Weitersfelden ein LKW, trotz aufgelegter Schneeketten, hängen. Der Lenker war mit seinem Fahrzeug in Richtung Weitersfelden unterwegs.

 

Die FF Weitersfelden rückte mit neun Mann mit dem LFBA-A2 zum nicht weit entfernten Einsatzort aus. Nach dem Eintreffen wurde die Einsatzstelle abgesichert und Lotsen aufgestellt. Der LKW wurde mit Hilfe der Abschleppstange mit dem LFBA-A2 abgeschleppt, bis er wieder aus eigener Kraft weiterfahren konnte.

 

Einsatzleiter: OBI Josef Stütz

Kraftfahrer: AW Wilhelm Gutenbrunner

Mannschaft: 9 Mann

Einsatzdauer: 0,58 h

Fahrzeuge: LFBA-A2