Aktuelles

06.10.2018 Neun Atemschutzträger vergoldet

Stefan Stütz, Georg Ahorner, Markus Hölzl, Thomas Mühlbachler, Florian Stellnberger, Walter Rockenschaub, Rudolf Stütz, Thomas Käferböck und Matthias Hölzl nahmen nach intensiver wochenlanger Vorbereitung an der Leistungsprüfung um das Atemschutzleistungsabzeichen in der höchsten Stufe Gold in Hagenberg teil. Die Teilnehmer mussten sowohl theoretisch als auch praktisch ihr Wissen über die Verwendung und Instandhaltung der Atemschutzgeräte an fünf Stationen unter Beweis stellen, wobei jede Station immer als Trupp zu je drei Mann absolviert werden musste. Aufgrund der guten Vorbereitung durch den Atemschutzwart Markus Stütz bestanden alle Teilnehmer mit Bravour!

 

Ein großer Dank gilt auch an Kamerad Christian Stütz, der die Atemschutz-Außenüberwachung für alle drei Trupps durchgeführt hat.

 

12.05.2018 Flurreinigungsaktion entlang der Straßen

Die FF Weitersfelden beteiligte sich an der von der Gemeinde organisierten Flurreinigungsaktion entlang der Straßen im Gemeindegebiet von Weitersfelden. Wir waren zuständig für die Nordkamm Landesstraße Richtung Kaltenberg und die Gutauer Bezirksstraße Richtung St. Leonhard. Wir waren positiv überrascht, da sich der gesammelte Müll in Grenzen hielt.

 

06.04.2018 Top Leistung unserer Funker

Beim Bewerb um das Funkleistungsabzeichen in Silber in der Landesfeuerwehr-schule in Linz nahmen LM Thomas Käferböck und AW Kerstin Gutenbrunner von der FF Weitersfelden teil. Nach intensiver Vorbereitung erreichten die beiden die Plätze 16 und 49 von 295 Teilnehmern. Bei diesem Bewerb müssen die Teilnehmer ihr Wissen und Können im Bereich des Lotsen- und Nachrichtendienstes unter Beweis stellen.

 

Wir gratulieren den beiden für das hervorragende Ergebnis!

 

02.04.2018 Gratulation zum Nachwuchs

Unser Kamerad Dominik Greindl und seine Frau Tatjana dürfen sich über die Geburt ihres Sohnes Leo freuen. Der kleine erblickte am 02.04.2018 um 15:13 Uhr in Freistadt das Licht der Welt.

 

Wir gratulieren der frisch gebackenen Familie herzlich und wünschen ihnen alles Gute!

19.03.2018 Feuerwehrhaus mit neuen Toren ausgestattet

Im Einsatzfall muss es schnell gehen und jeder, der sich in einer Notsituation befindet, hofft auf rasche Hilfe durch die Feuerwehr. Daher ist es besonders wichtig, dass das Zutrittssystem zum Feuerwehrhaus problemlos funktioniert und ein rasches Ausrücken möglich ist. Da die Tore unseres Feuerwehrhauses bereits in die Jahre gekommenen sind und nicht mehr diesen Ansprüchen entsprachen wurden sie durch neue und modernere Tore ausgetauscht. Die Tore wurden so programmiert, dass sie im Falle einer Alarmierung automatisch öffnen, um so möglichst rasch zum Einsatzort ausrücken zu können. Durch eigene Mitarbeit wo es möglich war und den Verkauf der alten Tore konnten die Kosten auf ein Minimum reduziert werden.