Einsätze 2018

20.08.2018 Brand einer Garage in Liebenau

Um 14:49 Uhr wurde die FF Weitersfelden in der Alarmstufe 2 zu einem Brand einer Garage in Windhagmühl, Gemeinde Liebenau, alarmiert. Der Brand breitete sich schnell auf den Dachstuhl aus, konnte jedoch aufgrund des ausreichenden Löschwassers in unmittelbarer Nähe rasch eingedämmt werden. Dadurch wurde unsere Hilfeleistung bereits kurz nach unserem Eintreffen am Einsatzort nicht mehr benötigt, sodass wieder ins Zeughaus eingerückt werden konnte. Eine Ausbreitung des Brands auf das angrenzende Waldstück konnte verhindert werden. Insgesamt standen neun Feuerwehren im Einsatz.

 

Einsatzleitung: FF Liebenstein

Gruppenkommandant: HBM Michael Diesenreiter

Einsatzdauer: 1,5 h

Mannschaft: 8 Mann/Frau

Fahrzeuge: TLFA 2000

 

Fotos: FF Liebenstein

13.06.2018 Transporter beinahe in Schwarze Aist gestürzt

Um 08:01 Uhr wurde die FF Weitersfelden zu einer Fahrzeugbergung auf der Nordkamm Landesstraße in Richtung Harrachstal alarmiert. Ein Lenker touchierte mit seinem Transporter den PKW einer Frau und schlitterte neben einer Brücke eine Böschung hinunter. Glücklicherweise kam das Fahrzeug noch auf dem letzten Meter zum Stehen, sodass dieses nicht in der Schwarzen Aist landete, die aufgrund der starken Regenfälle zurzeit eine reißende Wassermenge führt. Alle Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der Transporter wurde mittels Seilwinde zurück auf die Straße gezogen, dafür musste die Straße gesperrt werden. Nachdem beide fahruntauglichen Fahrzeuge abtransportiert wurden konnte der Einsatz um 09:50 Uhr beendet werden.

 

Einsatzleiter: AW Willi Gutenbrunner

Mannschaft: 17 Mann

Einsatzdauer: 1,8h
Fahrzeuge: LFBA-A2 und TLFA 2000

 

02.06.2018 Hilfeleistung mit Atemschutzgeräten

Die FF Harrachstal funktionierte eine stillgelegte Senkgrube in der Ortschaft Windgföll in einen Löschwasserbehälter um. Die Besitzerin stellt diese dafür dankenswerterweise zur Verfügung. Es war notwendig die Senkgrube zuvor zu reinigen. Aufgrund der Gefahr durch Atemgifte unterstützten wir sie bei den Reinigungsarbeiten mit schwerem Atemschutz. Der somit entstandene Löschwasserbehälter ist von großem Nutzen für die Löschwasserversorgung der Ortschaft.

 

Gruppenkommandant: HBI Josef Stütz

Mannschaft: 4 Mann

Einsatzdauer: 3,25 h

Fahrzeuge: TLFA 2000

 

01.06.2018 Hilfeleistung bei Brunnenreinigung

Auf Anfrage der Gemeinde leisteten wir technische Hilfe mit unserem Tanklöschfahrzeug bei der Reinigung der beiden Brunnen im Bereich des Marktplatzes. Mittels HD-Rohr wurden die Brunnenwände von Ablagerungen befreit. Die Reinigung wird jedes Jahr im Frühjahr durchgeführt und ist unverzichtbar.

 

Einsatzleiter: OBI Stefan Stütz

Mannschaft: 3 Mann/Frau

Einsatzdauer: 1,5 h

Fahrzeuge: TLFA 2000

 

16.03.2018 Tragischer Verkehrsunfall

Um ca. 08:30 Uhr war eine Frau mit ihrem PKW auf der L579 Nordkamm Landesstraße in Richtung Unterweißenbach unterwegs, als sie kurz nach der Ortschaft Nadelbach mit einem entgegenkommenden PKW zusammenstieß. Bei dem Zusammenstoß wurde die Lenkerin in ihrem Fahrzeug stark eingeklemmt, der Lenker des entgegenkommenden Fahrzeugs konnte sich selbst befreien. Um 08:35 Uhr wurden die Feuerwehren Weitersfelden und Kaltenberg zur Unfallstelle mit dem Stichwort „Verkehrsunfall eingeklemmte Person“ alarmiert. Nach raschem Eintreffen am Einsatzort war bereits der Gemeindearzt vor Ort, es musste jedoch leider festgestellt werden, dass für die Frau jede Hilfe zu spät kam. Unter Verwendung des hydraulischen Rettungsgeräts wurde sie aus dem stark deformierten Unfallwrack geborgen. Abschließend unterstützen wir das Abschleppunternehmen beim Abtransport der Fahrzeuge und reinigten die Fahrbahn. Während des Einsatzes musste die Straße teilweise komplett gesperrt werden.

 

Einsatzleiter: AW Wilhelm Gutenbrunner

Mannschaft gesamt: 30 Mann/Frau

Einsatzdauer: 2,5 h

Fahrzeuge: LFBA-A2, TLFA 2000, KDOFA und RLFA 2000 (FF Kaltenberg)

 

09.03.2018 Defekte Ölleitung verursachte Ölspur

Eine defekte Ölleitung eines Traktors verursachte eine Ölspur auf der L579 Nordkamm Landesstraße im Bereich von Nadelbach. Fünf Mann rückten mit dem LFBA-A2 zum Einsatzort aus um das ausgelaufene Öl zu binden und so die Gefahrenquelle für den Nachfolgeverkehr zu beseitigen. 

 

Einsatzleiter: HBI Josef Stütz

Mannschaft: 6 Mann

Einsatzdauer: 1,5 h

Fahrzeuge: LFBA-A2 und KDOFA

 

06.03.2018 LKW Bergung

Um 12:04 Uhr wurde die FF Weitersfelden zu einer LKW Bergung nach Nadelbach alarmiert. Aufgrund des starken Schneefalls kam ein Lenker mit seinem LKW in einer scharfen Rechtskurve von der Straße ab, blieb aber glücklicherweise im Straßengraben stehen.

 

Da das Fahrzeug aber nicht mehr aus eigener Kraft zurück auf die Straße kam, wurde die Feuerwehr alarmiert. Mit Unterstützung der Seilwinde des LFBA-A2 konnte der LKW zurück auf die Straße gezogen werden, wo der Lenker seine Fahrt fortsetzen konnte. Die Straße musste dafür kurze Zeit total gesperrt werden.

 

 

 

Einsatzleiter: HFM Josef Rockenschaub

Mannschaft: 8 Mann/Frau

Einsatzdauer: 1 h

Fahrzeuge: LFBA-A2