Einsätze 2021

10.04.2021 Gartenhütte in Vollbrand

Um 21:18 Uhr wurden die Feuerwehren Weitersfelden, Wienau und Harrachstal zu einem Brand einer Gartenhütte nach Wienau alarmiert. In kürzester Zeit rückten das TLFA 2000 und das LFBA-A2 zum Einsatzort aus. Als wir dort ankamen stand die Gartenhütte bereits in Vollbrand. Durch einen Löschangriff unter schwerem Atemschutz konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Die Hütte war nicht mehr zu retten, ein Übergreifen der Flammen auf die naheliegende Garage und das Wohngebäude konnte aber verhindert werden. Neben der Feuerwehr waren auch die Polizei und ein Rettungswagen des Roten Kreuzes im Einsatz. Es wurden keine Personen verletzt, die genaue Brandursache ist nicht bekannt. Um 22:59 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

 

Eigene Mannschaft: 23 Mann/Frau

Einsatzdauer: 1,7 h

Eigene Fahrzeuge: TLFA 2000 und LFBA-A2

 

11.03.2021 Wirtschaftsgebäude in Vollbrand

Um 07:57 Uhr wurden wir gemeinsam mit neun weiteren Feuerwehren zum Brand eines landwirtschaftlichen Objekts nach Unterweißenbach alarmiert. In kürzester Zeit machte sich das voll besetzte TLFA 2000 auf den Weg zum Einsatzort. Bei unserem Eintreffen hatte sich das Feuer bereits auf weite Teile des Wirtschaftsgebäudes ausgebreitet. Unsere Aufgaben bestanden darin, beim Aufbau einer Zubringerleitung mitzuhelfen und die Wasserversorgung der TMB Unterweißenbach mit Hilfe unseres TLFA 2000 zu unterstützen. Eine besondere Herausforderung war die Wasserknappheit und langen Zubringerleitungen, die dadurch notwendig waren. 

 

Mannschaft: 7 Mann 

Einsatzdauer: 1,5h

Fahrzeuge: TLFA 2000

 

03.02.2021 Mit PKW frontal gegen Baum

In den Abendstunden wurden wir zu einem Unfall auf der L579 Nordkamm Landesstraße alarmiert. Ein Lenker war mit seinem PKW in Richtung Weitersfelden unterwegs als er von der Fahrbahn abkam und frontal gegen einen Baum prallte. Der Lenker blieb glücklicherweise unverletzt, sodass sich unsere Tätigkeiten auf das Absichern der Unfallstelle und die Bergung des Fahrzeugs beschränkten. Abschließend wurde der PKW von einem Abschleppunternehmen abtransportiert. Während den Arbeiten musste die Straße teilweise gesperrt werden. 

 

Einsatzleiter: HBI Josef Stütz

Einsatzdauer: 2h

Fahrzeuge: LFBA-A2 und TLFA 2000

 

19.01.2021 LKW geriet in Schieflage

Ein mit Futtermittel beladener LKW mit Siloauflieger kam beim Rückwärtsfahren zur Anlieferstelle mit dem Auflieger vom Weg ab und geriet dabei in eine Schieflage.

Weil er sich selbständig nicht mehr aus der misslichen Lage befreien konnte, wurden wir zur Unterstützung alarmiert. Nachdem die Einsatzstelle abgesichert wurde, wurde der Auflieger unter Verwendung mehrerer Seilwinden zurück auf den Weg gezogen. Mit Unterstützung der Seilwinde des LFBA-A2 konnte der LKW wieder zurück auf die Straße befördert werden, wo er seine Fahrt unbeschadet fortsetzen konnte. Für die Dauer der Bergungsarbeiten musste die Straße komplett gesperrt werden.

 

Einsatzleiter: BI Georg Ahorner

Einsatzdauer: 1,25 h

Fahrzeuge: LFBA-A2

 

16.01.2021 Mit PKW vom Weg abgekommen

Ein Lenker kam mit seinem PKW auf einem steilen Abschnitt vom Weg ab und drohte dort weiter einen Hang hinab zu rutschen. Wir rückten mit dem LFBA-A2 aus, um das Fahrzeug zu bergen. Ohne diesen weiter zu beschädigen konnte der PKW mit Hilfe der Seilwinde und des Greifzugs zurück auf den befestigten Weg gezogen werden.

 

Einsatzleiter: HBI Josef Stütz

Einsatzdauer: 1h

Fahrzeuge: LFBA-A2